startseite blog galerie geschriebenes
Offenbar war es richtig, denn der Sand fängt plötzlich das leuchten an, danach scheint er in ihre Augen zu  fließen, diese leuchten auch kurz auf, oder sind es ihre Lider? Naja egal, jedenfalls leuchten die Lider blau, es  sieht ungefähr so aus, wie wenn man mit geschlossenen Augen in die Sonne schaut, nur andersrum und in  dunkelblau. Plötzlich fängt Rabea an sich zu drehen und zu wälzen, das ist wohl das Zeichen zum verschwinden. Ich  streiche ihren Namen auf dem Papier durch Wer ist der Nächste auf der Liste? Jemand den ich nicht kenne.  Ein gewisser Brei Magnus. In Gedanken wünsche ich mir, im Schlafzimmer von diesem Magnus zu sein.  Wieder erscheinen die Nebelschwaden, wieder werde ich schnell gedreht, wieder sehe ich erst wieder klar,  als ich in einem neuen Zimmer stehe. Dieses Mal brennt noch Licht, doch die Person schläft schon, er ist so  ungefähr 20 schätze ich. Als ich näher komme sehe ich, dass auf der Brust des Typen ein aufgeschlagenes  Buch liegt. Ich nehme es in die Hand, es ist ein Liebesroman, das sagt zumindest die Inhaltsangabe. Ich  schmunzle.  Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder ist der Typ schwul oder er ist in ein Mädchen verliebt, das total auf  diesen Roman steht. Zumindest habe ich mal gehört, dass manche Jungs so etwas tun, wenn sie wirklich  verliebt sind. Ich habe so etwas noch nie gemacht. Achtlos werfe ich das Buch auf das Nachtkästchen. So  einen Müll braucht die Welt nicht und sie wird es auch nie brauchen. Ich mache die Nachttischlampe aus, jetzt herrscht völlige Dunkelheit in dem Raum. Ich nehme das Säckchen,  mache es auf und lasse den Albtraumsand auf ihn nieder rieseln. Es leuchtet wieder. Ich schaue auf  die Liste, die nächste ist wieder eine, die ich nicht kenne. Buhler Jasmina. Irgendwie kommt mir  der zwar Name bekannt vor, doch ich habe jetzt kein Gesicht vor Augen. Ich wünsche mir wieder in  dem Zimmer der Person zu sein zu der ich will.   Das Zimmer in dem ich jetzt bin liegt ein Mädchen etwa in meinem Alter. Sie ist schön –  wunderschön, irgendwoher kenne ich sie, aber ich weiß wirklich nicht woher. Sie sieht so friedlich  aus, wie sie schläft. Ihr Gesicht ist komplett von Sommersprossen übersät und wird von langen  roten Haaren eingerahmt. Sie ist die erste bei der ich Skrupel habe ihr einen Albtraum zu geben.  Wieso hatte ich nicht solche Gefühle bei Rabea oder Magnus? Vielleicht, weil ich Rabea nicht mag  und Magnus nicht kannte und er ein Typ war. Noch dazu ein Typ, den ich auf der Straße  wahrscheinlich auslachen würde, wenn ich ihn beim lesen beobachten würde. 
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15